Martschinkowsky, Maik: Die Welt kann ein Lächeln verändern


Neu

Martschinkowsky, Maik: Die Welt kann ein Lächeln verändern

Artikel-Nr.: 978-3-947106-22-6

Auf Lager

14,00
Preis inkl. MwSt. u. Standardversand
Versandgewicht: 190 g


Satire wider bequeme Unwahrheiten. Wenn es am schlimmsten um die Welt steht, setzt sie ihr breitestes Lächeln auf. Maik Martschinkowsky erwidert dieses Lächeln – in Geschichten, spitzfindigen Betrach­tungen und pointierten Dialogen. Sein neues Buch ist eine Reise durch die Spitzen und Untiefen zwischenmenschlicher Kommunikation.

Es heißt immer, reden hilft. Aber oft entstehen Missverständnisse ja gerade, weil man miteinander spricht. Niemand weiß das besser als Maik Martschinkowsky: Immer wieder verwickelt ihn die Welt in unentrinnbare Mono- und Dia­loge, in peinliches Nicht-schweigen-Können oder intensives Gegeneinander-vorbei-Reden – und viel zu oft sind alle Beteiligten gnadenlos darum bemüht, den Konflikt aufzulösen.

Nicht dabei sein ist hier alles. Maik Mart­schin­kowsky war aber immer dabei. Zu seinem Leidwesen, zu unserem Glück, denn so dürfen wir davon lesen. Ein Plädoyer wider gelangweilte Lebensfreude, bequeme Unwahrheiten und dumpfe Euphorie, den goldenen Durchschnitt und das Behagen in der Unkultur. Und wer sich fragt, was den Autor sonst noch um-, an- oder wegtreibt, bekommt auch darauf eine Antwort. Wer sich das nicht fragt, bekommt sie trotzdem.

»Niemand kann so gut Fragen beantworten, die man nicht gestellt hat!« (Marc-Uwe Kling)


Maik Martschinkowsky ist Autor, Kabarettist und Poetry- Slammer. Er ist festes Mitglied der Lesebühne »Lesedüne«, die zweimal monatlich im SO36 in Berlin-Kreuzberg stattfindet. 2014 veröffentlichte er sein erstes Buch »Von nichts kommt was« bei Voland & Quist und war anschließend mit einem gleichnamigen Soloprogramm unterwegs.
Gemeinsam mit seinen Kollegen von der Lesebühne (Julius Fischer, Sebastian Lehmann und Marc-Uwe Kling) geht er ebenfalls regelmäßig auf Tour. Die gemeinsame Show wurde 2016 unter dem Titel »Bühne 36« fürs Fernsehen adaptiert.
Im Oktober 2018 feierte Martschinkowsky mit seinem neuen Programm »Ohne Oben« Premiere im Mehringhof-Theater.
Der Autor überlebt in Berlin.

Auch diese Kategorien durchsuchen: HUMOR/SATIRE, LESEBÜHNE, NEU, POETRY SLAM