3 - 3 von 55 Ergebnissen

Neu

Stef, Bonny Lycen (Hrsg.): Irre schön. Poetry & Mental Health

Artikel-Nr.: 978-3-947106-80-6

Auf Lager
Lieferzeit: 3-4 Tage Werktage

18,00
Preis inkl. MwSt. u. Standardversand
Versandgewicht: 279 g


Was sind Psychosen? Wie funktioniert Sucht? Und was haben Bären mit alldem zu tun? »Irre schön« versucht, Antworten zu geben: psychologisch fundiert und poetisch gleichermaßen. Ein in seiner Herangehensweise einzigartiges Buch, das das Thema »Mental Health« auf mehreren Ebenen erfahrbar macht.

Erklärende und erlebende Perspektiven gehen in diesem Buch Hand in Hand: zur Hälfte wissenschaftlich recherchiertes Sachbuch, zur anderen Hälfte literarische Anthologie. Ohne Charme und Humor zu kurz kommen zu lassen, räumen die Psychologin Bonny Lycen und der selbst psychisch erkrankte Slampoet Stef mit überholten Stigmatisierungen und gefährlichem Halbwissen auf.

Teils ergreifend, teils entwaffnend komisch, vor allem aber authentisch berichten die 42 Texte aus erster Hand von persönlichen Erfahrungen und Schicksalen und geben diesen eine Stimme. Begleitet werden sie von wissenschaftlichen Erklärungen, die sich am aktuellen Stand der Forschung orientieren und sich zur Aufgabe gemacht haben, aufzuklären und aufgekommene Fragen zu beantworten.

Ein wichtiges, Mut machendes Buch, geeignet für selbst Betroffene, Angehörige, in dem Bereich Arbeitende und alle Neugierigen.

Mit Beiträgen von: Aron Boks, David Friedrich, Felicitas Friedrich, Pauline Füg, Florian Hacke, Jean-Philippe Kindler, Maria Victoria Odoevskaya, Veronika Rieger, Henrik Szanto, Christine Teichmann, Katharina Wenty u. v. a.

Inkl. 8 Cartoons von Karsten Lampe

Leseprobe bei Book2Look

»Es ist wichtig, dass es dieses vielschichtige Buch gibt. Ich bin froh, Teil davon sein zu dürfen. Wer Menschen kennt oder selbst ein Mensch ist, kann aus diesen Texten und Erklärungen etwas mitnehmen.«
Lara Ermer, Autorin und Comedienne

Über die Herausgeber*innen:

Stef (Jahrgang 1996) ist ein Künstler griechischer Herkunft aus München, wohnhaft in Köln.
Mit seinen Texten über Queerness und mentale Gesundheit bereist er seit 2014 die Kleinkunstbühnen des deutschsprachigen Raums, seit 2017 bildet er zusammen mit Malte Küppers das Poetry-Slam-Team »Textstreet Boys«. Er war Teilnehmer der nordrhein-westfälischen Meisterschaft und der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam seit 2017, 2021 war er Finalist im Team-Wettbewerb.
Für Satyr gab er 2019 die sehr erfolgreiche Anthologie »Fantastische Queerwesen und wie sie sich finden« mit heraus.

Bonny Lycen (Jahrgang 1991) lebt in Leipzig und arbeitet freischaffend als Psychologie-Dozentin an einer Berufsschule und gibt Workshops für Stimme, Kommunikation und kreatives Schreiben.
Von 2015 bis 2020 war sie aktiv als Poetry Slammerin auf deutschsprachigen Bühnen unterwegs, erreichte 2016 das Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften und wurde 2015 und 2018 sächsische Vizemeisterin. Sie war Mitglied der Leipziger Lesebühne »Kunstloses Brot« und veröffentlichte Texte in mehreren Anthologien (u. a. »Lautstärke ist weiblich«, Satyr).
In Chemnitz beendet sie zurzeit den Master in Psychologie und forscht zu Robotern und Feminismus.

Auch diese Kategorien durchsuchen: ANTHOLOGIEN, NEU, POETRY SLAM, Startseite
3 - 3 von 55 Ergebnissen